BILD DES MONATS

Volksweisheit zum Hl. Johannes Nepomuk

,,Nepomuk uns das Wasser macht, dass uns ein gutes Frühjahr lacht."



HL. JOHANNES NEPOMUK

Zu den bekannten Volksheiligen in Österreich zählt Johannes Nepomuk, dessen Gedenktag der 16. Mai ist.

Er war hoher Geistlicher im Prag des 14. Jahrhunderts und wurde nach Konflikten mit dem böhmischen König Wenzel IV. von Böhmen verhaftet, gefoltert und am 20. März 1393  von der Karlsbrücke in Prag in die Moldau gestürzt.

Die sterblichen Überreste wurden drei Jahre nach seinem Tod in den Veitsdom in Prag überführt, 1729 wurde Johannes heiliggesprochen.

Johannes Nepomuk gilt als Patron des Beichtgeheimnisses, der Priester, Schiffer und Flößer und der Brücken. Wenig bekannt ist auch, dass er u. a. der Patron der Stadt Salzburg ist.

Das Bild stammt von der Plainbrücke über den Alterbach in der Itzlinger Hauptstraße. Die Nepomuk-Statute stammt von Josef Anton Pfaffinger (1684-1758) und ist deshalb bemerkenswert, als ihr der Strahlenkranz mit den fünf Sternen fehlt, die sonst auf Nepomuk-Darstellungen üblich sind.




Bildquelle: Archiv Holztrattner: 2014-11/6974